Personal-Trainer Dr. Siebenhünen

Aktuelles - Koordinationstraining für Tennis Borussia

In Anbetracht zahlreicher Verletzungen ihrer Fußballer trat das Präsidium des Berliner Vereins Tennis Borussia an die erwähnte Einrichtung 'Reha an der Gedächtniskirche' heran. Das Hauptziel der Kontaktaufnahme lag dabei nicht im rehabilitativen, sondern vielmehr im präventiven Bereich.

Wie seit einiger Zeit wissenschaftlich gesichert, spielt in der Verletzungs-Vorbeugung das koordinative, sprich Geschicklichkeits-Niveau des einzelnen Spielers eine sehr große Rolle. Dies war auch bereits 2006, dem Jahr der letzten Fußball-Weltmeisterschaft bekannt. Das Trainerteam Klinsmann / Löw setzte damals schon stark auf koordinatives und stabilisierendes Training. Die Photos der Nationalmannschaft mit rosa Thera-Bändern auf dem Platz sind wohl vielen noch in Erinnerung.

Was von Presse und Öffentlichkeit anfangs nicht besonders goutiert wurde, stellte sich später aber als gold-richtig heraus. Während des Turniers kam bei den Spielern zu fast keinen Verletzungen; ganz anders als bei allen anderen Teams. Die 'modernen' Trainingsmethoden waren mit verantwortlich für das unvergessliche Sommermärchen.

Auch die Teams von Tennis Borussia trainieren nun nach diesen Methoden. Wackelbretter, Power Plate und Balance-Kissen spielen einmal pro Woche die erste Rolle beim Training. Den Spielen gefällt es; denn was auf den ersten Blick oft wie ein Kinderspiel aussieht, stellt sich beim Tun doch als ganz schön schwierig heraus.

Darüber hinaus können die Spieler natürlich auch von den Angeboten Leistungsdiagnostik, Laktat-Tests, Kraft-Tests, Ernährungsberatung, etc. profitieren. Damit den (weiteren) Aufstiegen nichts mehr entgegensteht.

Personal Training