Siebenhühnen

Aktuelles

OSTEOFIT - Spezielle Osteoporose-Therapie in der Rankestraße

Die Osteoporose stellt in den westeuropäischen Ländern eine immer größer werdende Gesundheitsgefahr dar. Im mittleren bis höheren Lebensalter sind etwa 30% der Frauen von einer klinisch relevanten Osteoporose betroffen; Männer sind ab dem 70. Lebensjahr ebenso häufig betroffen.

Aus diesem Grunde wurde von Dr. Jürgen Siebenhünen und der Abteilung Orthopädie des Reha-Zentrums Rankestraße das Programm OSTEOFIT entwickelt. Diese Osteoporose-Behandlung verfolgt einen multidisziplinären Ansatz und besteht aus einer speziellen Ernährungsberatung, einem eigens dafür entwickelten Sport- und Trainingsprogramm sowie einer engmaschigen, orthopädischen Kontrolle.

Es ist unbestritten, dass Ernährungsfehler eine wesentliche Ursache für die Entstehung einer Osteoporose sind. Bei dem Ernährungsprogramm werden durch das Erstellen von Ernährungsprofilen eventuelle Mängel an wichtigen Nährstoffen herausgefunden. Essfehler können so wirkungsvoll bekämpft werden. Auch Ernährungssünden, die häufig Calcium-Räuber sind, werden erkannt und durch gesündere Ernährungsformen schrittweise ersetzt.

Beim Trainings- und Sportprogramm werden Bewegungen ausgeführt, die besonderen Druck- und Zug auf die Knochen bringen. Da 'Erschütterungen' auf den Körper ebenfalls wichtig sind, ist ein Training auf der Power-Plate, (eine schnell schwingende Plattform), integriert. Belegt ist, dass dieses Training Knochenmasse verdichten und wieder aufbauen kann, wie bei Astronauten nach langen Weltraumaufenthalten häufig gesehen wurde.

Abgerundet wird die Osteoporose-Therapie bei Bedarf durch die Beratung den Ausdauersport betreffend. Eine Leistungsdiagnostik mit Laktat-Test und das Erstellen eines individuellen Trainingsprogramms sind hier obligatorisch.

OSTEOFIT - Osteoporose-Therapie in Berlin